Strache brachte Beschwerde gegen Hausdurchsuchung ein

Strache brachte Beschwerde gegen Hausdurchsuchung ein

Laut Medienberichten ist die Anzeige für den Ex-FPÖ-Chef nicht plausibel. Außerdem sei die Datensicherstellung unverhältnismäßig abgelaufen

Wien/Gumpoldskirchen – Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat wie angekündigt Beschwerde beim Oberlandesgericht Wien gegen die bei ihm durchgeführte Hausdurchsuchung in der Causa Casinos eingebracht. Das berichteten „Presse“ und „Kurier“ am Dienstag. Bei der Razzia wurde Straches Handy beschlagnahmt… weiterlesen