Sidlo will von keinen politischen Absprachen wissen

Die Casag wehrt sich gegen Peter Sidlos Klage auf 2,3 Millionen. Sie argumentiert, er habe den Aufsichtsrat im Mai des Vorjahrs belogen

Nächste gerichtliche Etappe in der Causa Postenschacher rund um die Casinos Austria AG. Diese spielt am Handelsgericht Wien und hat mit der Abberufung von Peter Sidlo aus seinem Job als Finanzvorstand zu tun. Der Casinos-Aufsichtsrat unter Führung von Walter Rothensteiner hat den 45-Jährigen am 2. Dezember 2019 wegen grober Pflichtverletzungen aus dem Sessel gekippt – und dagegen hat Sidlo am Handelsgericht geklagt. Er sieht sich zu Unrecht rausgeworfen und fordert rund 2,3 Millionen Euro von seinem Exarbeitgeber. Sein Vertrag wäre bis 2021 gelaufen.  … Nächste gerichtliche Etappe in der Causa Postenschacher rund um die Casinos Austria AG. Diese spielt am Handelsgericht Wien und hat mit der Abberufung von Peter Sidlo aus seinem Job als Finanzvorstand zu tun. Der Casinos-Aufsichtsrat unter Führung von Walter Rothensteiner hat den 45-Jährigen am 2. Dezember 2019 wegen grober Pflichtverletzungen aus dem Sessel gekippt – und dagegen hat Sidlo am Handelsgericht geklagt. Er sieht sich zu Unrecht rausgeworfen und fordert rund 2,3 Millionen Euro von seinem Exarbeitgeber. Sein Vertrag wäre bis 2021 gelaufen.  …weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen