Rezeptionist (53) zweigte fast 535.000 Euro ab

Rezeptionist (53) zweigte fast 535.000 Euro ab

Wie konnte das so lange unentdeckt bleiben? Diese Frage stellte sich am Dienstag bei einem Prozess wegen Untreue und Diebstahls am Landesgericht Innsbruck. Der Rezeptionschef (53) eines Hotels im Tiroler Unterland verfiel der Spielsucht und er zweigte in sechs Jahren knapp 535.000 Euro ab! Dafür gab es nun die Quittung.

Schuldig? „Absolut – es tut mir leid und ich schäme mich“, antwortete der gebürtige Steirer auf die Eingangsfrage. Seit 2006 hatte er das Vertrauen der Hotelbetreiber. Ab Jänner 2013 soll er begonnen haben, Beträge für sich abzuzweigen.   …weiterlesen