Posten-Schacheria: Das Who’s who im Kasino fatal

Posten-Schacheria: Das Who’s who im Kasino fatal

Rund um den „FPÖ-Novomatic-Deal“ verdächtigt die Staatsanwaltschaft zehn Personen, darunter ranghohe Expolitiker und Manager. Was ihnen vorgeworfen wird

Heinz-Christian Strache

Einblicke in sein Verhältnis zum Glücksspiel hat Heinz-Christian Strache schon im Ibiza-Video gegeben. „Novomatic zahlt alle“, sagte der damalige FPÖ-Parteiobmann. Er soll dann als Vizekanzler in enger Abstimmung mit Johann Gudenus die Bestellung seines Parteifreunds Peter Sidlo zum Finanzchef der Casinos Austria forciert haben. Im Gegenzug seien Novomatic Glücksspiellizenzen in Aussicht gestellt worden. Der Vorwurf lautet auf Bestechlichkeit. Straches Kommentar: „Vollholler.“   …weiterlesen