„Politische Spielwiese“: Casinos-Aufsichtsrat war wegen Sidlo gewarnt

„Politische Spielwiese“: Casinos-Aufsichtsrat war wegen Sidlo gewarnt

Nach den Razzien wegen eines „FPÖ-Novomatic-Deals“ tauchten neue Protokolle auf. Die tschechische Sazka warnte, dass sich die Bestellung Sidlos nachteilig auswirken würde

Es muss hektisch zugegangen sein bei den Casinos Austria, als im März dieses Jahres um die Vorstandsjobs gepokert wurde. Die beiden Aktionäre Republik und Novomatic hatten sich ja auf Peter Sidlo als Finanzvorstand festgelegt, nur der Dritte im Bunde wollte nicht mitspielen: Die tschechische Sazka-Gruppe hatte Einwände wegen aus ihrer Sicht mangelnder Qualifikationen des früheren blauen Bezirksrats. …weiterlesen