Opposition fordert geschlossen Rückzug Sobotkas aus U-Ausschuss

Opposition fordert geschlossen Rückzug Sobotkas aus U-Ausschuss

SPÖ, FPÖ und Neos sprechen sich wegen der Ibiza-Video-Lieferung für einen anderen Vorsitzenden aus

Seit Dienstag ist die Oppositionsrunde gegen Wolfgang Sobotka als Vorsitzenden des Ibiza-U-Ausschusses komplett. SPÖ und Neos äußerten ihre Zweifel an der Unbefangenheit des türkisen Nationalratspräsidenten schon vor Beginn des Ausschusses, nun zieht auch die FPÖ nach: Sobotka hänge „mit Händen und Füßen in einem Netzwerk der Novomatic drinnen“, sagte der blaue Klubchef Herbert Kickl. Er habe das Gefühl, Sobotka agiere als „der Tatortreiniger der ÖVP an der Spitze dieses Untersuchungsausschusses“. Es sei an der Zeit, dass der Nationalratspräsident den Ausschussvorsitz abgebe.   …weiterlesen