Novomatic und Tschechen streiten wegen Causa Sidlo

Novomatic und Tschechen streiten wegen Causa Sidlo

Gegenseitige Vorwürfge nach Aufsichtsrat – Novomatic soll Syndikatsvertrag mit Sazka gekündigt haben

Wien – Der Streit zwischen den Casinos-Austria-Aktionären Sazka-Group (38 Prozent) und Novomatic (17 Prozent) macht sich auch im Aufsichtsrat des teilstaatlichen Glücksspielkonzerns bemerkbar. In der Sitzung am 24. September soll Novomatic-Chef Harald Neumann den von Sazka entsandten Casinos-Kontrollor Robert Chvátal den Bruch von Verschwiegenheitspflichten vorgeworfen haben. Dies im Rahmen der staatsanwaltschaftlichen Untersuchung rund um die Causa Peter Sidlo / Vorstandsbestellung. …weiterlesen