Novomatic blitzt gegen Grüne ab

Novomatic blitzt gegen Grüne ab

Pech für den Glücksspielkonzern: Die Klage gegen Helga Krismer, Grünen-Chefin in Niederösterreich, wurde auch in zweiter Instanz abgewiesen. Das Gericht entschied: Die Kritik Krismers an der Novomatic sei „im Kern wahr“.

Der Studiengang „Leisure, Entertainment and Gaming Business Management“ (also: Glücksspiel-Management) der Donau-Universität Krems beschäftigte jüngst das Oberlandesgericht Wien (OLG). Das kam so: Niederösterreichs Grünen-Chefin Helga Krismer hatte im Vorjahr mit scharfer Kritik auf das Weiterbildungsangebot reagiert, weil die private Donau-Uni auch mit Steuermitteln finanziert wird: „Wenn Unternehmen wie die Novomatic AG Schulungen ihrer MitarbeiterInnen benötigten, dann mögen sie es ohne Steuergeld selbst organisieren“, sagte Krismer damals – dieser Satz brachte ihr eine Klage des Glücksspielkonzerns ein.   …weiterlesen