Forderung nach Einstufung von Lootboxen als Glücksspiel in Großbritannien

In Großbritannien wächst die Kritik an den in vielen Computerspielen eingesetzten Lootboxen. Nun fordert die britische Kinderbeauftragte Anne Longfield, dass derartige Games künftig als Glücksspiel eingestuft werden müssten.

Kinder könnten durch Lootboxen die Kontrolle verlieren

Anlass für die Forderung der 59-jährigen Anne Longfield sind die Ergebnisse der Studie “Gaming the System”. Für diese wurde das Spielverhalten von Kindern untersucht.

Dabei wurde deutlich, dass den Minderjährigen der Glücksspielcharakter der Boxen durchaus bewusst sei. So gaben einige der Befragten an, dass sie beim Kauf der Lootboxen fürchteten, auf gut Glück zu spielen. …weiterlesen

Menü schließen