Der Kantonsrat will ein seit 25 Jahren geltendes Verbot von Geldspielautomaten kippen. Dabei sagte das Stimmvolk damals dreimal Ja zum Verbot. Eine Minderheit will dagegen ankämpfen.

Geldspielautomaten wurden 1995 nach drei Volksabstimmungen aus den Zürcher Restaurants verbannt. Seither ist das Spielen um Geld in Beizen verboten.  Doch kürzlich hat der Kantonsrat die ­Voraussetzung dafür geschaffen, dass das Glücksspiel wieder erlaubt werden soll. Die Mehrheit argumentiert, dies sei wegen der Anpassung an das Bundesgesetz über Geldspiele unumgänglich. Die Gesetzesänderung läuft unter dem Stichwort  Geschicklichkeitsspiel.   …weiterlesen