Vom 1.-Mai-Fest bis zum kleinen Fußballverein unterstützte das Novomatic-Imperium auch rötlich schimmernde Organisationen

„Wie hast du’s mit der Novomatic?“: In der heimischen Politik entwickelt sich die Beziehung zum größten privaten Glücksspielkonzern immer mehr zur Gretchenfrage. Durch die türkis-blaue Casinos-Affäre richtete sich der Scheinwerfer in den vergangenen Monaten vor allem auf Spenden, Förderungen und Sponsorings für Organisationen, die ÖVP und FPÖ nahe stehen. Aber beinhaltete „Novomatic zahlt alle“, der legendäre und mittlerweile widerrufene Ibiza-Spruch von Heinz-Christian Strache, nicht auch die SPÖ?    …weiterlesen