Casinos-Austria-Pensionisten erzürnt über Kürzung der Betriebspension

Casinos-Austria-Pensionisten erzürnt über Kürzung der Betriebspension

Bei den Luxuspensionen der ehemaligen Vorstände ändert sich durch die Corona-Krise nichts

Wien – Die pensionierten Mitarbeiter der teilstaatlichen Casinos Austria sind in Aufruhr, weil bei ihrer Zusatzpension große Einschnitte auf sie zukommen. Als Gründe gibt das Unternehmen die Corona-Krise, die gestiegene Lebenserwartung, den Kapitalmarkt sowie die derzeit entfallenden Trinkgelder an, mit denen die Pensionen mitfinanziert werden. Bei den Luxuspensionen der (Ex-)Vorstände ändert sich nichts.   …weiterlesen