Beamter verkaufte Asyltitel, um Spielsucht zu finanzieren!

47 Frauen und Männern sollen sich bei einem 56-Jährigen ihr Bleiberecht in Niederösterreich erkauft haben. Nun müssen sich alle vor Gericht verantworten.

 

Um seine Spielsucht zu finanzieren verkaufte der Beamte, gemeinsam mit zwei Vermittlern, das Aufenthaltstitel an 29 Kosovaren, sieben Serben, sechs Mazedonier, zwei Bosnier, einen Kroaten, einen Ukrainer und einen Moldawier. Insgesamt müssen sich morgen 51 Angeklagte vor Gericht verantworten, so laut dem Bericht der „Heute“. …weiterlesen

Menü schließen