Aktionärssitzung bei Casinos zur Aufstockung von Sazka

Die Novomatic will ihren 17,2-Prozent-Anteil an den tschechischen Mitaktionär verkaufen, die staatliche Öbag dürfte das zulassen

Wien – Der niederösterreichische Glücksspielriese Novomatic informiert am Mittwochvormittag die Mitaktionäre der Casinos Austria, dass er seine 17,2-prozentige Casinos-Beteiligung an die tschechische Sazka verkaufen will. Die Tschechen halten bereits 38 Prozent an den Casinos und wollen die Mehrheit am teilstaatlichen Glücksspielkonzern. Spannend ist, ob der Staat seine Anteile aufstockt.   …weiterlesen 

Menü schließen